Am Anfang unserer Prozesskette steht die Konstruktion der benötigten Werkzeuge für die Hydroformierung. Nach sorgfältiger Prüfung legen wir fest, wie das Werkzeug ausgelegt wird.

Unsere erfahrenen Konstrukteure arbeiten mit einer leistungsstarken CAD/CAM Software, einem der führenden Konstruktions- und NC-Programmiersysteme für den Werkzeug- und Formenbau.

  • Die Software ist ein hybrider Flächen- und Volumenmodellierer, der auf dem Parasolid Kern basiert. Dadurch können unsere Konstrukteure Ihnen vollständige Funktionalitäten in detaillierten 3D-Modellen und 2D-Zeichnungen erzeugen.
  • Es steht eine Vielzahl an Schnittstellen zur Verfügung, die uns eine flexible Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Kunden und Lieferanten ermöglicht. Folgende Schnittstellen bieten wir Ihnen an: STEP, IGES, DXF, DWG, Parasolid, VDA-FS, Solid Works und Solid Edge.

Bevor die Konstruktion beginnt wird das Bauteil modelliert und visualisiert

In dieser Vorstufe der Simulation wird die Platine abgewickelt. Materialausdünnungen und kritische Verformungsbereiche werden sichtbar gemacht.

  • Auf den mit den Modellierfunktionen erstellten Zwischenmodellen wird die zu erwartende Ausdünnung und Rissgefahr der Bauteile visualisiert.
  • In der umfangreichen Materialdatenbank befinden sich bereits eine Vielzahl vordefinierter Materialien in verschiedenen Qualitätsabstufungen.
  • Wir erstellen zur Dokumentation ein detailliertes Infoblatt. Damit erhalten wir alle Informationen wie Materialart, Materialstärke, Platinenfläche, Platinenumfang, das Platinengewicht und den mindestens benötigten Rechteckzuschnitt.

Ist die Abwicklung gelb oder rot muss eine weitergehende Simulation durchgeführt werden. Die ASI GmbH kooperiert auf diesem Gebiet mit einem Engineering Dienstleister, der sehr erfahren im Bereich Hydroformierung ist. Wird diese Untersuchung mit grün bewertet kann auf eine weitergehende Simulation verzichtet werden.

Konstruktion

Sie möchten mehr über das Thema erfahren? Sprechen Sie uns an.